Lesen nach
Veröffentlicht: 28/04/09 Aktualisiert: 01/02/10
[PDF speichern]
[Drucker]
Optionen: [Melden]
Reviews
waidgnom am 26/05/09 14:18
Der arme kleine Elia. Erst muss er fast mit einen gefährlichen Monster (Kuh) kämpfen und etwas später möchte sein Freund einen Geist helfen.Wieviel kann ein kleines Städterherz nur aushalten?!>grins< Die Geschichte ist schön spannend geschrieben.Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten zu verstehen, wer was spricht.Im Laufe der Geschichte hat sich das aber gegeben.Auch die Namen der Jungs sind etwas ungünstig gewählt.Als ich die Inhaltsangabe las ,dachte ich das es eine Yuri-Geschichte ist. Mein Fehler!>lach< Besonders toll fand ich noch das Ende , das die alte Frau auch.......,aber das verrate ich nicht.>zwinkern

Antwort des Autors Lumen (26/05/09 14:55):
*lach* Mädchen? - Das hätte ich nun nicht gedacht. Aber gut.
Ansonsten danke, für dein Feedback.
Und ich gebe zu, die Geschichte ist etwas älter und ich hatte bisher keine Lust sie zu überarbeiten. ^_~
per noctem ad lucem - Durch die Nacht zum Licht
Knops am 10/06/09 20:14
Alle Deine Geschichten kann man regelrecht verschlingen wie Erdbeeren mit Sahne. Hier also - nicht nur zu dieser Story - einige Anmerkungen:

Gut, ok, "Durch die Nacht zum Licht" hat im hinteren Teil etwas Längen (wann erlöst er denn nun endlich das Kind, mach mal hinne, stapf da nicht so lange rum!), weil man das Ende ja schon ahnt. Elia hast Du als den größten Schlotterangsthasen unter dieser Sonne hingestellt, was mich schon wundert, denn in "Frühlingsgefühle" scheint er die Existenz von kleinen fliegenden Göttern völlig cool in Ordnung zu finden. Aber die beiden sind schon ein echtes Traumpaar...! Und Spannung ist garantiert! Insgesamt ist mir die Story 5 Punkte wert.
Überrascht bin ich dann doch immer wieder, weil das Ende eben nicht ganz genauso abläuft wie erwartet.

Immer mal kommst Du mit kleinen unerwarteten Ideen und Einstreuungen in Deinen Stories (Code unter der Tastatur, Pfeil prallt ab, Adventskalenderschokolade usw.) und dass Deine Geschichten oft so unvermittelt aufhören, finde ich gerade gut, denn der Kern der Story ist immer gesagt. Jeder kann sich dann ein Ende weiter ausspinnen, braucht er aber gar nicht! In "Zwielicht" ist ganz klar, was mit Aroth passieren wird, also wieso fragen? Versprochen ist ja versprochen. Wann genau das geschieht und wie, steht nicht zur Debatte, ist auch völlig egal für den Plot.

Auch sind Deine Beziehungskisten oft ungewöhnlich einfach, manchmal erscheinen sie fast belanglos hingeworfen, aber nie unplatziert. Welche Neigungen Deine Helden haben, steht nicht betont im Vordergrund, sondern gehört zu ihrem Leben einfach dazu. Immer ist es das "kleine Glück" und die alltägliche Situation mit völlig alltäglichen Menschen, Momentaufnahmen, die Du gut einfängst. Mit kleinsten Details (2-Kalorien-Dragees...) gewinnst Du einer eigentlich banalen Szene immer was Spezielles ab. Auch finde ich (fast immer...) Dein sprachliches Rhythmusgefühl sehr einfühlsam, die Handlungen wechseln durchdacht ab mit Rede oder Schilderungen, die Sätze sind locker variiert und im allgemeinen weißt Du schon ziemlich genau, wann der Bogen ein Ende finden muss. Und eine knallharte Kehrtwende, um den Leser mal so richtig aufzuscheuchen, darf dann z.B. auch nicht fehlen.

Und gerade bei Deinen Personen bleiben viele Vorstellungsfreiheiten, was eine Identifikation erleichtert, sie werden weniger durch ihr ganz genaues Aussehen als durch ihre innere Persönlichkeit charakterisiert.

Will mehr lesen!

Knops


Antwort des Autors Lumen (10/06/09 21:24):
Mein erster Gedanke eben war: Hilfe! *lach*
Erst einmal Danke für deine Ausführlichkeit. Ein gesammeltes Feedback meiner bisherig verbrochenen Werke. Einige davon sind schon ein paar Jahre alt.

Zu Elia:
per noctem ad lucem ist bereits über zwei Jahre alt und ist sozusagen die erste Begegnung für Elia mit Übernatürlichem. Da du es erwähnst, habe ich versäumt eine Bemerkung einstreuen zu lassen, weshalb ihn die Existenz von Cupidia mehr oder minder kalt läßt. Eben im Bezug auf die Geister.
Es war auch noch nicht die letzte Geschichte der beiden.

Danke noch einmal. Ein solches Feedback zu kriegen ist wichtig und zeigt mir auf, was ich beibehalten und was ich ändern sollte.
Ich hoffe ich werde den Erwartungen gerecht.
LG
per noctem ad lucem - Durch die Nacht zum Licht
Aussehen wechseln!
Login

Registrieren | Passwort vergessen
BxB-Statistiken
Mitglieder: 4651
Geschichten: 891
• M/M: 814
• F/F: 69
Kapitel: 5085
Autoren: 249
Reviews: 9228
Reviewer: 568
Neuestes Mitglied: Anus01
Challenges: 61
Challengers: 16
 
Aktuell
Du bist nicht eingelogt
Laberkasten
jabba
21/01/21 22:32
Knuddel! Knuddel! Alle ganz doll knuddel! Heute ist Weltknuddeltag! Knuddel! Knuddel!

Witch23
01/01/21 02:37
*Pfeif Zisch* Gutes neues Jahr wünsche ich euch allen

split
01/01/21 00:01
Frohes Neues *krach baller lärm*

split
24/12/20 23:24
Frohe Weihnachten

Niemue
24/12/20 12:29
Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage, einen guten Rutsch und viel Gesundheit im Neuen Jahr! :*

Witch23
24/12/20 11:02
Wünsche ich euch auch. Vor allem habt schöne Feiertage.

Yavia
24/12/20 10:48
Frohe Weihnachten euch allen!

Witch23
20/12/20 12:51
Einen schönen vierten Advent euch allen und hoffentlich bald wieder etwas entspanntere Tage

alyssia
14/12/20 07:20
Wir gehen in die zweite Runde meiner Weihnachtsgeschichte 'Kein Weihnachtszauber' einer Geschichte ohne Glitzer und Magie, denn was bleibt, wenn der Weihnachtszauber fehlt? Der Boden der Tatsachen

Witch23
19/11/20 14:34
damit wären er drei die etwas beigetragen haben bisher ^^

Wer ist online?
Gäste: 297
Mitglieder:
Neueste Geschichte
Unter den Sternen von Snoopy279 Ab 12
Nachdem sie letztes Jahr noch davon verschont geblieben sind, fallen Max und...
Neustes Kapitel
Unter den Sternen von Snoopy279 Ab 12
Nachdem sie letztes Jahr noch davon verschont geblieben sind, fallen Max und...
Zufallsgenerator
Short Stories - Heavenly von Archivarus Ab 12
Mark trifft auf Julian und ist vom ersten Augenblick an verzaubert.

Nach...