Lesen nach
Ein kleiner Oneshot über das Warten auf Mitternacht.

Genres: Reale Welt, M/M (yaoi)
1. Warnung: Keine
2. Warnung: Keine
3. Warnung: Keine

Kapitel: 1     Gelesen: Nicht möglich
Inhaltsverzeichnis

Wörter: 698     Klicks: 14579
Veröffentlicht: 10/06/12 Aktualisiert: 10/06/12
[PDF speichern]
[Drucker]
Optionen: [Melden]
Anmerkungen zur Geschichte
Ein kleines Geschichtchen aus 2008, das mir eigentlich ganz sympathisch ist. Smiley
[PDF speichern]
[Drucker]
- Schriftgröße +
Optionen: [Melden]

1. Minutes to Midnight

23:50
Monoton blinkte die grüne LED-Ziffer durch die Nacht. Ich starrte geradeaus, ohne etwas zu sehen. Der Raum war dunkel bis auf das hellere Viereck, das das Fenster in die Schwärze zeichnete. Wie lange lag ich schon wach? Lange genug, um das helle Blau vor dem Fenster zunächst in ein feuriges Orange und danach in ein immer dunkler werdendes Blau übergehen zu sehen. Regungslos. Immer nur starrend. Nur manchmal ein Blick zu dem Wecker auf dem Nachttisch, der mir zeigte, wie kurz die Zeit bis zum nächsten Tag noch war. Viel zu kurz, und doch zu lang.


23:51
Ein rascher Blick auf den Wecker bestätigte mir, dass tatsächlich eine weitere Minute vergangen war. Dann wieder hinauf starren an die Decke, oder eben dorthin, wo ich die selbe vermutete. Ich konzentrierte mich auf meine Atemzüge. Einatmen, der Brustkorb hob sich. Ausatmen, er senkte sich. Der Mensch ist eine faszinierende Maschine.

23:52
Ich erspürte fasziniert das perfekte Zusammenspiel der Muskeln bei so einem einfachen Vorgang wie dem Atmen. Verlängerte und verkürzte die Atemzüge.

23:53
Das Spiel mit dem Atem wurde langweilig, ich gab es auf. Ich starrte hinüber zum Fenster, doch außer einem helleren Schwarz als im Schlafzimmer gab es nichts zu sehen. Durch das gekippte Fenster drangen die Geräusche der Nacht hinein, ein leichter Wind ging und strich kühl über mein Gesicht. Ich schloss die Augen und atmete die Luft tief ein. Sie roch so anders als die im Schlafzimmer.

23:54
Ich warf einen Blick auf die andere Seite. Fror die Person, die neben mir lag und schlief, in dem kühlen Wind? Ihr nackter Oberkörper war nicht von der Bettdecke bedeckt, das schwarze Haar ein dunkler Fleck auf dem hell schimmernden Kissen. Ich berührte die Haut, vorsichtig, um die Person nicht zu wecken. Doch sie war nicht kalt, sondern strahlte eine unglaubliche innere Wärme ab. Beruhigt zog ich meine Finger zurück.

23:55
Ich betrachtete den nackten Körper, der neben mir lag. Verfolgte mit den Augen die sehnigen Linien der Muskeln, die sich bis unter die Decke hinunter zogen. Früher hätte ich nie geglaubt, dass ein menschlicher Körper so ästhetisch sein kann. Noch faszinierender war für mich, dass die Besitzer solch schöner Körper so selbstverständlich damit umgingen, während jede einzelne ihrer Bewegungen ungewollt einen Ausdruck ihrer Perfektion darstellte.

23:56
Mein Blick wanderte wieder hinüber zum Wecker. Keine fünf Minuten mehr bis Mitternacht. Warum wartete ich so sehnsüchtig auf minuit? Was sollte passieren? Für eine Sekunde würde die grüne Zahl ausschließlich aus sechs Nullen bestehen, dann ging das Leben weiter. Genauso wie zuvor, nichts würde sich ändern. Oder?

23:57
Die Person neben mir gab einen verschlafenen Laut von sich, drehte sich um und lag jetzt mit dem Gesicht zu mir. Es wurde leicht vom Fenster her erhellt. Ich betrachtete die feinen Augenbrauen, die Wimpern der entspannt geschlossenen Augen und die Lippen, erahnte unter der Haut die Schlüsselbeine, betrachtete die Muskulatur der Oberarme und den flachen Bauch, der schließlich unter der Decke verschwand.

23:58
Ich wurde zunehmend ungeduldiger. Ich starrte wieder hinüber zu dem grauen Viereck Fenster. Wartend.

23:59
Der Countdown lief. Ich starrte unverwandt zum Wecker. Wie konnte es sein, dass die Sekunden so lang dauerten? Wie hypnotisiert verfolgte ich das immer wiederkehrende Schauspiel, wie sich die Zahlen, die aus lauter kleinen Strichen bestanden, unablässig und doch ruhig, ohne viel Aufwand, veränderten.

00:00
Der Himmel explodierte.
Tausend Farben erhellten das nächtliche Schwarz, störten die Ruhe und zogen mich magisch in ihren Bann. Ich schälte mich aus der Decke, stellte mich ans Fenster und betrachtete das Schauspiel draußen.
Ich war so in die Farben vertieft, dass ich ein wenig erschrak, als sich zwei Arme um meinen Körper legten, ich Lippen in meiner Halsbeuge spürte, leise in mein Ohr geflüsterte Worte hörte.
Dann verfolgten zwei Augenpaare das Feuerwerk.
Aktualisiert: 10/06/12
Veröffentlicht: 10/06/12
[PDF speichern]
[Drucker]

Optionen: [Melden]
Witch23 am 10/06/12 23:48
23:54
Ich warf einen Blick auf die andere Seite. Fror die Person, die neben mir lag und schlief, in dem kühlen Wind? IhrDer nackter Oberkörper war nicht von der Bettdecke bedeckt,
da ich eine Männliche Person vermute, ist das eher Geschlechtslos als Ihr Zwinkernd
Warum wartete ich so sehnsüchtig auf minuit? was meinst du damit?

Ansonsten eine recht ruhige Geschichte. Angenehm zu lesen, wenn auch etwas kurz und weniger hinauszögernd als vermutlich geplant. Da ich selber schon manche Nacht wach gelegen habe, kann ich mir vorstellen was du zu bewirken versucht hast, aber dafür vergingen die Minuten zu schnell Grinsend
Wobei ich das Ende echt schön fand, obwohl ich wenn es sich um einen Jahreswechsel handelt, die Option im Bett liegend zu warten etwas irritiert. Ich zumindest verbringe den Jahreswechsel meistens damit wach zu bleiben und mir den Kram der im Fernsehen zusehen ist anzusehen und zu hoffen das etwas interessantes kommt Lächelnd




Antwort der Autors Chiyuki (11/06/12 12:42):
minuit ist Französisch für Mitternacht Lächelnd
Danke sonst für die Kritik - jahaa Sachen ein bisschen rauszögern ist mein Steckenpferd, eindeutig ^^
Ich hab absichtlich offen gelassen, ob es sich um einen Jahreswechsel handelt oder sonst irgendeinen Anlass, ein Feuerwerk zu zünden (machen ja auch manche an runden Geburtstagen oder bei Stadtfesten oder oder oder oder...) Lächelnd
Ich hoff mal, ich komm demnächst etwas mehr zum Schreiben, ist halt wirklich schon eine alte Geschichte ^^
Minutes to Midnight
HeisseZitrone am 11/06/12 18:52
Echt eine süße kleine Geschichte :3 Ich find vor allem die Idee gut, das Warten auf Mitternacht. Wobei ich es auch etwas ungewöhnlich finde, an Sylvester schon vor Mitternacht ins Bett zu gehen. Zwinkernd Aber na gut, das ist eben die künstlerische Freiheit! Lächelnd



Antwort der Autors Chiyuki (11/06/12 19:11):
Vielleicht hatten die beiden ja einfach nur keinen Bock auf das ganze Silvesterbrimborium Lächelnd
Oder - vielleicht ist doch gar kein Silvester ^^ man weiß es nicht. Sie haben's mir auch nicht gesagt Lächelnd

Aber freut mich dolle, dass dir mein Geschichtchen gefällt Smiley
Minutes to Midnight
Humpelstil am 15/06/12 23:48
Was süßes für zwischendurch...
ich dachte auch erst an Silvester...
aber in der Stadt ist zu Silvester ja nicht ruhig,
besonders nicht kurz vor Mitternacht.
Und es gibt ja auch andere Events mit Feuerwerk,
hauptsache man hat es bei irgend einer Behörde vorher angemeldet.




Antwort der Autors Chiyuki (17/06/12 00:02):
Hey, danke fürs Review ^^ genauso ein "süßes" Schmankerl für Zwischendurch sollte es auch werden Smiley
Um Silvester rum wird eh schon Stunden vorher geböllert, da wärs dann nun nicht so ne Überraschung gewesen Smiley
Minutes to Midnight
Liberty am 21/06/12 20:47
Sehr hübsch dargestellt. Nicht kitschig, sondern so zauberhaft alltäglich und menschlich, dass es einen Schmunzeln lässt.
Besonders bezaubernd fand ich den Höhepunkt. Sehr gelungen. Grinsend



Antwort der Autors Chiyuki (22/06/12 19:08):
Äh, danke für die Blumen Lächelnd
(irgendwie hab ich das nu doppelt, sag auch...)

Jedenfalls freuts mich sehr ^^
Minutes to Midnight
Aussehen wechseln!
Login

Registrieren | Passwort vergessen
BxB-Statistiken
Mitglieder: 4707
Geschichten: 891
• M/M: 815
• F/F: 68
Kapitel: 5059
Autoren: 248
Reviews: 9090
Reviewer: 565
Neuestes Mitglied: blossomsflight
Challenges: 61
Challengers: 16
 
Aktuell
Du bist nicht eingelogt
Laberkasten
Witch23
20/11/22 01:51
jo ist nur etwas wenierg los hier als früher ^^°

split
04/11/22 19:22
Also wenn die Seite offline gewesen wäre, hättest du die Frage nicht schreiben können, glaub ich. Jetzt funktioniert jedenfalls alles, soweit ich sehen kann *lebenszeichen geb*

beerman
03/11/22 22:08
Seite off`?

Witch23
20/08/22 10:06
Hallo zusammen

gerdhh171
23/07/22 21:10
hallo jungs

Witch23
29/06/22 06:27
Hallo auch

split
23/06/22 14:41
Hallo, welcome back

minori
22/06/22 18:02
Wenn man nach 13 Jahren mal wieder vorbei schaut :) Heyho

Witch23
10/06/22 09:30
Tja, solange bxb existiert sollte das auch ^^

carrabas
09/06/22 21:23
Dieser alte Login funktioniert noch :O

Wer ist online?
Gäste: 254
Mitglieder:
Neueste Geschichte
Die Osterhochzeit von Snoopy279 Ohne Altersbeschränkung
Nachdem sie ihre Hochzeit letztes Jahr verschieben mussten, heiraten Max und...
Neustes Kapitel
Von Mäusen und Löwen von split Ab 16
Marc ist zufrieden mit seinem Leben und genießt es in vollen Zügen. Eine neue...
Zufallsgenerator
Battlefield von Marraskuu Ab 18
Es heißt immer im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. Nun, mit Krieg kannte...