Lesen nach
Veröffentlicht: 09/03/13 Aktualisiert: 04/01/14
[PDF speichern]
[Drucker]
Optionen: [Melden]
Reviews
Witch23 am 09/03/13 20:00
ja man merkt das da nochmal drüber gelesen werden muss Lächelnd

Ansonsten interessanter Stil, etwas schnodderig und jung/kindlich. Aber am besten fand ich eigentlich den teil am Anfang.
Wahrscheinlich hätte ich sie nicht einmal bemerkt, wenn ich mich nicht mit dem Fahrrad auf die Nase gelegt hätte.
Grinsend

netter einstig.



Antwort der Autors alyssia (10/03/13 08:02):
Ich bin für eine Kommentar/Erklärungs funktion bei den Bewertungen xD

Danke, danke. Ich lese gerade nochmal!
Es tut mir ja leid meine Beta ist halt nicht mehr dabei (länger krank) und ich find niemand neues *schmoll*
LOVE
Chiyuki am 09/03/13 20:16
Den Anfang fand ich auch sehr gut. Von den wahnsinnig vielen Fehlern in Interpunktion, Groß- und Kleinschreibung etc mal abgesehen, finde ich das Kapitel als Einstieg ganz gelungen. Versuch vielleicht, dem Ganzen etwas mehr Ruhe zu geben. Deine Art zu schreiben hat mich dazu verleitet, das Ganze ein bisschen sehr runterzulesen, aber vermutlich wird sich das schon bessern, wenn du deine Interpunktion korrigierst.



Antwort der Autors alyssia (10/03/13 07:39):
Bin dabei,
war schon spät der Kopf war matsche! Lächelnd
LOVE
Yavia am 10/03/13 10:51
Ganz nett mal wieder eine Yuri Geschichte zu lesen.
Auch ich empfand die Fehler eher störend. Du schreibst in den Anmerkungen, dass nochmal drübergelesen werden muss. Warum machst du das nicht, bevor du die Geschichte hochlädst? >:(
Falsche Worte im Text wären dir beim rüberlesen gewiss auch ohne Beta selbst aufgefallen. Grinsend

Ich mag, dass sie etwas schnodderig rüberkommt. Was mich ein wenig gelangweilt hat, war die ganze Erzählung über ihre Eltern/Mutter und was sie bisher gemacht hat. Ich kann nicht abschätzen, ob es für die Geschichte wichtig sein wird, dass sie ihr Abitur nachgemacht hat und was sie für Probleme in der Schule hatte(die sie erst hatte, dann aber nicht mehr, da sie sich dran gewöhnt/angepasst hatte), ich denke aber eher, dass es kaum wichtig ist. Diese Einführung empfinde ich als zu lang, da du ja mit der ersten Begegnung schon begonnen hast.
Mein Vorschlag: Es hätte nach der Einleitung mit ihrem Tagesanfang weitergehen können. Darein bräuchte nur die Info, dass sie in der Whg mit ihrer Freundin-Mutter lebt und dass diese weg ist. Später, wie auch gemacht, kommt dann, dass sie zur Arbeit muss und evtl. wo das Essensgeld ist (Blödester Platz überhaupt - sagt dir gewiss jeder Polizeikommissar Grinsend) gefolgt von der Weckaktion von Jordan.

Sie hört sich an, als sei sie 17, daher war ich etwas irritiert, dass sie bereits arbeitet. (Da bringt also die Mutter doch nicht allein das Geld ins Haus, wie vorher erwähnt Zwinkernd)

Bisher verstehe ich nicht, warum sie auf ältere Männer stehen könnte(Am Ende des Kapitels), vielleicht klärt sich das im nächsten Kapitel.

Wo du nochmal drüber nachdenken solltest, ist die Art wie sie Jordan weckt.
Es ist ja ganz lustig, mit dem Wasser, aber wenn das die Jauche ist, in der die vertrockneten Blumen standen, würde von ihm gewiss eine andere Reaktion folgen, als nur ein heller Schrei. Zumindest würde er sich waschen wollen. Schlimmstenfalls würde er sich sogar übergeben. Und sie hat diese widerlich stinkende Substanz, mit den vergammelten Blättern und Stielresten in ihrem Bett. Als Floristin, muss sie doch wissen, wie dieses Wasser stinken kann und das der Geruch nur schwer wieder weggeht.

Auf jeden Fall solltest du weiterschreiben!
Vielleicht lässt du es einen Tag liegen, liest es nochmal Korrektur und lädst es dann hoch, um die Fehler einzudämmen. Mir gefällt es trotz der vielen Kritik nämlich eigentlich ganz gut. Lächelnd




Antwort der Autors alyssia (10/03/13 11:41):
Sie ist heute morgen Aktualisiert worden (nochmal durchgelesen... habe allerdings nicht all zu viel gefunden?!) , als ich hochgeladen habe war es mitten in der Nacht und ich war einfach nur müde und froh, dass ich fertig war. Dachte es gibt ein Paar Fehler, allerdings hatte ich nicht gedacht, dass es so viele sind =O

Ich habe im Moment keine Beta und tue mich selbst sehr schwer, meine eigenen Fehler zu finden... Ich glaube ich bin da einfach Betriebsblind! Traurig

Hm die Beschreibung ihres Lebens ist in meinen Augen in so weit wichtig, da sie eben ein Hippie-kind ist und kein normales Leben führt und ein solcher Lebensstil sie sehr prägt und einige ihrer Verhaltensweisen erklärt! Ich fand das wichtig für den Leser zu wissen wie sie lebt ...?!

Das Einsteigen direkt ins Geschehen war ein Flash-Forward, also ein Stilmittel, dass ich gerne verwende, bevor ich wirklich mit der Geschichte anfange Smiley

Sie ist 24-25 (so genau habe ich das nicht definiert) aber, dass sie so jung klingt hat eben mit diesem außergewöhnlichen Lebensstil zu tun (Aufwachsen ohne feste Regeln etc. )! Das mit der Mutter, habe ich in der korrigierten Version nochmal abgeändert, weil ich mir schon dachte es könnte vielleicht missverstädnlich sein.

Hm nur weil die Blumen verstrocknet sind heißt das nicht, dass das Wasser nicht gewechselt wird, sondern nur, dass sie nachlässig mit der Deko umgehen! Finde du siehst das da ein bisschen zu eng. ^^

Schön, dass es dir gefällt! Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich mal ein Yuri schreibe, aber hier ist es Lächelnd Lächelnd Lächelnd Mit der Korrektur ist halt die Betriebsblindheit mein Problem. Bei der Geschichte ist es wieder besonders schlimm damit!!!

Sie ist schon fertig geschrieben, also werde ich sie auf jeden Fall beenden!
LOVE
Yavia am 10/03/13 12:10
Warum bitte sollte man das Wasser von vertrockneten Blumen wechseln? Als gelernte Floristin?
Ich sehe das nicht eng, ich fand es nur total unlogisch und schlecht durchdacht.

Zur Mutter:
"Wir zwei wohnen allein und sie musste schon immer Vollzeit arbeiten gehen, um die Wohnung zu bezahlen."
"Wir teilen uns, seit ich einen Job habe, die Miete, die Waschmaschine und den Kühlschrank."
Das ist in der geänderten Version drin. Hannah beteiligt sich also an der Miete, selbst wenn es wenig ist, bezahlt die Mutter sie nicht (mehr) allein. "Schon immer" ist eine Bezeichung von einem Zeitpunkt bis jetzt. Deswegen war es mir aufgefallen.

Da sie ein Hippie-Kind ist, hatte ich mir schon gedacht, das sie anders aufgewachsen ist. Es ist für mich nur zuviel, vor allem zu lang. Und teilweise widersprüchlich. Für mich hätte gereicht, dass sie in einer Wohnwagensiedlung aufgewachsen ist und alles gepoppt hat, was man im Drogenrausch so fand.

Ich freu mich schon auf die Fortsetzung ^___^



Antwort der Autors alyssia (10/03/13 12:53):
Die Blumen haben sich soeben in Zierblumen verwandelt!
Die gammeln nicht... und wofür die Wasser brauchen fragt Hannah sich auch. Vielleicht für die Optik xD ^^
LOVE
Witch23 am 10/03/13 22:32
vielleicht machst du aus der Vase mit Blumen eine Flasche mit schon etwas abgestandenem Wasser zum trinken. Passt für den Effekt und das stinkt in der Regel nicht oder ähnliches. Man mag es nur meist nicht mehr trinken.



Antwort der Autors alyssia (11/03/13 14:21):
Die Zierblumen tuns auch Grinsend
Keine
Witch23 am 11/03/13 21:37
Also Rechtschreibfehler habe ich keine gesehen, aber solange die nicht ins Auge stechen fallen die mir ohne betabrille eh nicht wirklich auf. Lächelnd
Solltest aber nochmal überlesen hatte da irgendwo ein falsches Wort. Also richtig geschrieben aber falsch vom Sinn. Zwinkernd

Sonst ist mir nur der Preis für das Gemüse und die Erdbeeren etwas hoch vorgekommen, aber kann auch nur mein Gefühl sein ::)

Die begegnung mit Elena war hingegen unwahrscheinlich Problemlos für so ein hinten rein fahren. Ich wäre da wesentlich weniger nett am reagieren.

P.S. zum letzten Review. Da ich keinen Sinn zu Wasser in einer Vase mit Kunstblumen sehe, war das mein Vorschlag das anders zu lösen. Zwinkernd
Am Ende musst du selber wissen was du willst Lächelnd



Antwort der Autors alyssia (11/03/13 21:44):
Nein, wenn du wirklich im Hofladen kaufst stimmt der Preis, das habe ich durchgerechnet!
Glücklicherweise haben wir einen Bioladen in der Nähe... da habe ich Studien betrieben.
Für 1Pck Müsli, 2Liter Milch, 6Eier, 2 Kopf Spinat (2kg), 3Stck Fenchel und 2 Kohlrabi hätte ich genau 26, 67€ bezahlt Smiley ziemlich viel, aber 100% biologisch

Ach lasst mir doch meine Blumen *schmoll*
PEACE
Yavia am 13/03/13 21:59
Die Lösung mit den Kunstblumen finde ich gar nicht so schlecht.

*meldet sich dazu auch nochmal zu Wort, hatte es ja schließlich auch angefangen*

Es hat einen interessanten Zusammenleben Effekt. Die Tochter ignoriert den Dekorationsgeschmack der Mutter und wirft ihre Blumen gleich in den Müll. Dass die Mutter Wasser reingetan hatte - ich stellte es mir nach der Änderung als Glasvase vor - kann ich schon als: "Ich tu mal so, als wären die Blumen echt" Versuch der Mutter zählen.

Apropos Mutter!
Im ersten Kapitel wirkt es viel dramatischer, dass sie so lange weg bleibt. Es ist immerhin fett geschrieben, und fast formuliert, als sei sie längst tot. Dafür, dass Hannah später ausreisst, hätte sie es nicht schockierend schildern müssen...
Also da habe ich wirklich noch auf eine Auflösung gewartet, wo Gaby denn eigentlich steckt.
Aber wie so oft, ist die Liebe dann wichtiger in den Geschichten, als den angefangenen Plot zu verfolgen. *g*

Es sind deutlich weniger Fehler drin, was es angenehmer zu lesen macht. Weiter so.

Alles in allem eine nette kurze Sommergeschichte.
Sommer wäre so langsam mal nicht schlecht... mir ist kalt bei Minus 11 Grad.

Yavia



Antwort der Autors alyssia (14/03/13 07:06):
Hm, also wenn du diesen einen Statz (... dass ich sie für eine lange Zeit nicht wiedersehen würde...) meinst, dann bezog sich das nicht auf Gabi/die Mutter und die Tatsache, dass sie länger weg ist, sondern darauf, dass Hannah, wenn Gabi zurückkommt, nicht mehr da ist!!!

Deshabl war der auch aus dem Textblock gelöst Smiley

Ja Sommer ist nötig!
Keine
Chiyuki am 13/03/13 22:47
Schön, bis auf kleine Fehlerchen wie groß geschriebene Adjektive, wo sie klein sein sollen ("Kapitalistische") und diese neumodisch-falsch gesetzten Kommas ("So ein Lächeln, habe ich noch nie gesehen."), die da eigentlich überhaupt nix zu suchen haben.



Antwort der Autors alyssia (14/03/13 07:00):
ups... ja *hehe* Kommas sezte ich beim schreiben aus gefühl, irgendwie, ohne nachzudenken und beim kontrollieren fallen sie mir dann nicht mehr auf, weil sie so klein sind Zwinkernd ::) *pfeiff*
PEACE
Chiyuki am 13/03/13 22:52
Locker-flockig-leicht, das Ende vielleicht ein bisschen überstürzt, aber vielleicht ist das auch nur einfach nicht mein Geschmack.
LG



Antwort der Autors alyssia (14/03/13 06:58):
Lächelnd Lächelnd Lächelnd
Ich dachte mir, die beiden sind eher die Sorte Lebe Menschen nicht so die Denker Menschen, die über alles was sie tun nachdenken müssen...

LD Aly
HAPPIENESS
Aussehen wechseln!
Login

Registrieren | Passwort vergessen
BxB-Statistiken
Mitglieder: 4657
Geschichten: 891
• M/M: 814
• F/F: 69
Kapitel: 5085
Autoren: 249
Reviews: 9231
Reviewer: 569
Neuestes Mitglied: Andreas Bernhard
Challenges: 61
Challengers: 16
 
Aktuell
Du bist nicht eingelogt
Laberkasten
jabba
21/01/21 22:32
Knuddel! Knuddel! Alle ganz doll knuddel! Heute ist Weltknuddeltag! Knuddel! Knuddel!

Witch23
01/01/21 02:37
*Pfeif Zisch* Gutes neues Jahr wünsche ich euch allen

split
01/01/21 00:01
Frohes Neues *krach baller lärm*

split
24/12/20 23:24
Frohe Weihnachten

Niemue
24/12/20 12:29
Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage, einen guten Rutsch und viel Gesundheit im Neuen Jahr! :*

Witch23
24/12/20 11:02
Wünsche ich euch auch. Vor allem habt schöne Feiertage.

Yavia
24/12/20 10:48
Frohe Weihnachten euch allen!

Witch23
20/12/20 12:51
Einen schönen vierten Advent euch allen und hoffentlich bald wieder etwas entspanntere Tage

alyssia
14/12/20 07:20
Wir gehen in die zweite Runde meiner Weihnachtsgeschichte 'Kein Weihnachtszauber' einer Geschichte ohne Glitzer und Magie, denn was bleibt, wenn der Weihnachtszauber fehlt? Der Boden der Tatsachen

Witch23
19/11/20 14:34
damit wären er drei die etwas beigetragen haben bisher ^^

Wer ist online?
Gäste: 125
Mitglieder: jabba
Neueste Geschichte
Unter den Sternen von Snoopy279 Ab 12
Nachdem sie letztes Jahr noch davon verschont geblieben sind, fallen Max und...
Neustes Kapitel
Unter den Sternen von Snoopy279 Ab 12
Nachdem sie letztes Jahr noch davon verschont geblieben sind, fallen Max und...
Zufallsgenerator
Das Dunkel, das ich rief von Solanaceous Ohne Altersbeschränkung
Jerome hat das Geschäft seines Vaters übernommen. Doch der Firma geht es schlecht...